Weitere Infos

Die Kolibris | Freie Schule Wetterau e.V.

Historie Schliessung

Mit Gerichtsbeschluss vom 24.1.2011 wird die Schule geschlossen. Hier die Historie ........

Januar 2011
Das Verwaltungsgerichtshof hat die Beschwerde allein aufgrund von Aktenlage abgewiesen.
Die Schule hat ihre Schulgenehmigung verloren.
Das Schulamt fordert die Eltern der Schüler auf ihre Kinder an anderen Schulen anzumelden.
Die Freie Schule ersucht Hilfe in der Bürgerschaft über eine Petition:

http://www.openpetition.de/petition/zeichnen/erhalt-der-freien-schule-wetterau

Dezember 2010
Die Freie Schule hat dagegen Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof Kassel eingereicht.
Die Elternschaft der Freien Schule hat parallel zum Verfahren Beschwerde beim Hessischen Kultusministerium in Wiesbaden gegen das Vorgehen des Schulamtes Friedberg eingelegt.

November 2010
Die Freie Schule erhebt Klage dagegen. Die Klage wurde Ende November abgewiesen.

Oktober 2010
Das Staatliche Schulamt reicht Widerspruch ein.

September 2010
Im Eilverfahren gibt das Verwaltungsgericht Gießen der Freien Schule gegen die sofortige Schließung Recht.

August 2010
Das staatliche Schulamt Friedberg widerruft die Genehmigung für die Grundschule und die Förderstufe.
Dagegen legte die Freie Schule Widerspruch beim Verwaltungsgericht in Gießen ein.

November 2009
Die reguläre Aufnahme in die Ersatzschulfinanzierung, die jeder Schule nach drei Jahren zusteht,
wird aufgenommen. Die rückwirkende Zahlung der Ersatzschulfinanzierung  für die ersten drei Schuljahre wird aufgrund der schulaufsichtlichen Überprüfung negativ bescheidet. Der Trägerverein, vertreten vom Rechtsanwalt  Sträßer, der mit dem BFAS zusammenarbeitet, legt Widerspruch gegen diesen Bescheid ein.

August 2009
Die Ersatzschulfinanzierung wird ausgesetzt. Aufgrund von Elternbeschwerden wird die Freie Schule auf allen Ebenen wie eine Regelschule überprüft. Die besondere pädagogische Prägung der Freien Schule, das individuelle Konzept werden nicht beachtet. Die Schulamtsrätin verweigert dem Trägerverein mehrfach ein klärendes Gespräch und bezieht sich auf ihre Überprüfungskriterien. Die Amtsleitung übergibt alle Kompetenzen der zuständigen Schulamtsrätin. Ein sehr engagierter Ansprechpartner im Kultusministerium kann auch nur an die Zuständigkeit des Schulamtes verweisen.

Juli 2009

Das staatliche Schulamt in Friedberg erteilt der Freien Schule nach drei Jahren beanstandungsfreien Schulbetrieb die Aufnahme in die  Ersatzschulfinanzierung; ebenso die Genehmigung der erweiterten Grundschule bis zur 6. Klasse – Förderstufe

Es kommt nicht nur der Kopf in die Schule, sondern das ganze Kind.